Das Buch

Die verschwundenen Kinder und ihr Traum vom Sterben

Ein Leben mit sexuellem Missbrauch & Persönlichkeitsstörung

Ein schweres Schicksal prägt ihr Leben, denn schon als junges Mädchen wurde Stella missbraucht. Dadurch entwickelte sich ein gestörtes Verhältnis gegenüber ihrem Körper, sowie der (Männer-)Welt.

Als Teenagerin führt sie zudem eine Beziehung mit einem 34 Jahre älteren Mann, die zunächst geheim bleibt. Auch später fällt niemandem dieses ungewöhnliche Paar ins Auge, sodass Stela erneut jahrelang in einer weiteren, skrupellosen Missbrauchsfalle gefangen ist.

Ihre Versuche, sich jemandem anzuvertrauen, blieben erfolglos, sodass sich Stella ihren eigenen Weg suchte, um mit den Erlebnissen fertigzuwerden. Nach außen hin funktionierte die mittlerweile erwachsene Frau fast immer perfekt und beinahe ein Leben lang fiel niemandem aus ihrem näheren Umfeld ihre innere Zerrissenheit auf. Lediglich die Essstörung ist ein sichtbarer Teil ihres inneren Leids, der wahrgenommen werden kann, ohne sich mit ihrem wahren Ich auseinandersetzen zu müssen.

Geschickt setzt sie in den jeweiligen Situationen die passende Maske auf, denn über die vielen Jahre haben sich in ihrem Ich mehrere Persönlichkeiten gebildet, um das Leben erträglicher und letztlich auch überlebbar zu machen. Eines Tages lernt sie jedoch die Engelfrau kennen und findet zum ersten Mal in ihrem Leben eine Person, bei der sich all ihre inneren Kinder wohl und geborgen fühlen können.

„Die verschwundenen Kinder und ihr Traum vom Sterben“ möchte auch andere Opfer ansprechen und erzählt die tiefgreifende Geschichte einer jungen Frau, deren Leben von Brutalität, Zerrissenheit und dem Kampf mit sich selbst geprägt ist. Stella Josalo schafft es mit ihrem sehr eindringlichen Schreibstil nicht nur, die Spannung ihrer Lebensgeschichte bis zum Schluss zu halten, sondern auch, dem Leser die Schwierigkeiten zu verdeutlichen, die ein Leben mit einer schweren, posttraumatischen Belastungsstörung, sowie einer Persönlichkeitsstörung mit sich bringt. Erschütternd, schonungslos, echt.